http://www.flexmail.eu/dyn/tpl_attributes/user_images/user_5449_images/einstein_rgb.jpg

EXPERT SYSTEM FOR AN INTELLIGENT SUPPLY OF THERMAL ENERGY IN INDUSTRY AND OTHER LARGE-SCALE APPLICATIONS

NEWSLETTER

No.7 - September 2011

Willkommen zur 7.Ausgabe des EINSTEIN Newsletters,

mit vielen Informationen, Neuigkeiten und kommenden Releases von EINSTEIN, Ihr One-Stop-Shop für EINSTEIN II Projektaktivitäten.


In dieser Ausgabe

EINSTEIN II trainer hatten im Frühling 2011 viel zu tun

Workshop für die Standardisierung von Energie-Audits in Wien

EINSTEIN Users & Developers Day 2012

EINSTEIN Community Entwicklung - Themen für Diplomarbeiten und Dissertationen

EINSTEIN II - Ergebnisse der ersten Auditrunde

Stabiler Release von EINSTEIN version 2.0


Neuigkeiten

EINSTEIN Audit Guide Version 2.0 - Vorversion

Eine Vor-Version 2.0 des EINSTEIN Audit Guides ist nun öffentlich verfügbar. Der Leitfaden wurde an die erweiterten Möglichkeiten des EINSTEIN Tools angepasst (insbesondere Kühlung und Gebäude)

Derzeit arbeiten wir an einer Aktualisierung des Kapitels 4 des Leitfadens und sobald fertig wird diese Version noch im Herbst 2011 veröffentlicht.

Der Leitfaden kann unter einstein-energy.net unter Tool-Kit/EINSTEIN Audit Guide heruntergeladen werden.


EINSTEIN – Trainingskurs für Fortgeschrittene

Vom 16. Oktober bis 21. Dezember werden  in 10 europäischen Ländern (Österreich, Bulgarien, Frankreich, Deutschland, Irland, Italien, Luxemburg, Slowakei, Spanien und UK) zweitägige Fortgeschrittenen-Kurse organisiert. Diese Kurse sind Teil des Trainingsprogramms, das von beinahe 200 Energieauditoren in Europa besucht wird.

In einigen Ländern sind noch mehrere Plätze für Personen frei, die bereits Erfahrung mit dem Umgang mit EINSTEIN haben. TeilnehmerInnen des Trainingsworkshops sollen eine eigene Projektarbeit mit EINSTEIN durchführen und bei erfolgreicher Absolvierung das Zertifikat für EINSTEIN Auditoren erhalten.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie Eileen O'Leary (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder Ihre nationale EINSTEIN-II Partner Organisation (unter einstein-energy.net, Abschnitt zu Trainings)


EINSTEIN User und Download Statistik

Seit der Entwicklung erfolgten bis zum 31.07.2011 mehr als 8.337 Downloads der EINSTEIN Software in mehr als 60 Ländern weltweit. Seit dem Start von EINSTEIN II wurden mehr als 3.000 Downloads registriert. Während EINSTEIN-I erfolgten mehr als 75% der Downloads in Spanien, seit EINSTEIN II vergrößerten Länder wie Deutschland, Frankreich, Italien und Österreich ihren Anteil. Im letzten Jahr erfolgten 74 % der Downloads durch Personen aus EINSTEIN II Partner-Ländern.

Entwicklung der Downloads der EINSTEIN Software seit Feber 2010 nach Ländern (weitere Details auf www.sourceforge.net/projects/einstein).

 

Die Anzahl der registrierten EINSTEIN Anwender stieg von 37 (am Ende von EINSTEIN-I) auf 92, 378 Personen sind auf der EINSTEIN-news Mailingliste, und erhalten damit den EINSTEIN Newsletter und regelmäßige Neuigkeiten zu EINSTEIN.


Veranstaltungen

Konferenz "Smart Production - Reduktion der CO2 Emmissionen in produzierenden Unternehmen"

Graz (Österreich) - 20. Oktober 2011

Smart Production – Reduktion der CO2-Emissionen in produzierenden Unternehmen. Die Oesterr. Energieagentur und AEE INTEC organisieren im Rahmen von EINSTEIN II eine Fachtagung zu Smart Production am 20. Oktober 2011 in Graz.

Diese Konferenz fasst die Ergebnisse der EINSTEIN Audits zusammen und gibt detaillierte technische Informationen, wie die Wärmeproduktion und der Wärmeverbrauch in Unternehmen nachhaltiger gestaltet werden kann.

Außerdem präsentieren Unternehmen aus dem Metall- und Lebensmittel-Sektor Strategien, um Energie zu sparen und die Effizienz zu steigern.

Link zur Konferenz.

 


Anmeldung Newsletter

Wenn Sie die nächste Newsletter-Ausgabe erhalten wollen, klicken Sie bitte click here.

Wenn Sie für die nächste Ausgabe des EINSTEIN Newsletters einen Beitrag gestalten wollen, senden Sie einen kurzen Text (max. 500 Wörter) und ein Bild (optional) an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! )


Kontaktieren Sie uns:

Hans Schweiger
energyXperts.NET
Barcelona (Spain) / Berlin (Germany)

website: www.energyxperts.net
e-mail: info@energyxperts.net
telephone numbers:
+34 697 267 280
+49 30 221 606 759

 

 

EINSTEIN II Trainer hatten im Frühling 2011 viel zu tun

194 Personen in 10 Ländern haben an den Einführungskursen im Rahmen von EINSTEIN II teilgenommen. EINSTEIN II ist eine Methode und Software, die die Anwendung von thermischer Energie in einem Betrieb in einem ganzheitlichen Ansatz betrachtet. Zunächst werden Prozesse optimiert, dann erfolgt die Evaluierung des Potenzials zur Wärmerückgewinnung, weiters die Optimierung der Anlagen zur Wärme- und Kälteversorgung und eine grobe Auslegung von Versorgungsmöglichkeiten mit erneuerbaren Energieträgern. TeilnehmerInnen waren sowohl EnergieberaterInnen, die ihre Erfahrung im Bereich thermischer Energieaudits vergrößern wollten, als auch EnergiemanagerInnen von großen internationalen Unternehmen, die auf der Suche nach Tools für Energie-Mapping und zur Optimierung ihrer Anlagen und Standorte sind. Im Herbst wird eine Serie von Fortgeschrittenen-Kursen in ganz Europa durchgeführt.

back to top

Workshop für die Standardisierung von Energie Audits - Wien

EINSTEIN II lud Interessierte zum Workshop "Standardization for Energy Audits" in Wien am 6. Juli 2011 ein. Der Workshop sollte den Austausch von Informationen und Wissen zur Standardentwicklung für Energieaudits zwischen Industrie, Endkunden, Tool-Entwicklern und Personen im Bereich Standardisierung intensivieren. Ziel war es zu definieren, welche Ergebnisse des Projektes EINSTEIN II in den Standardisierungsprozess einfließen können und wie.

Präsentationen umfassten das Projekt EINSTEIN, seine Ziele und die entwickelten Methoden und Tools. Der Standardisierungsprozess wurde von unterschiedlichen Perspektiven betrachtet. Standards zu Energieaudits bestehen bereits oder sind sowohl auf nationaler als auch internationaler Ebene in Entwicklung. Diese Information war der Hintergrund für eine intensive Diskussion der Möglichkeiten, Potenziale und Aktivitäten zur Standardisierung innerhalb des Projektes.

Als Ergebnis des Workshops kontaktierte EINSTEIN die bestehenden Standardisierungsaktivitäten zu denen EINSTEIN einen wesentlichen Beitrag leisten will. EINSTEIN wird die Entwicklung eines CEN Workshop Agreements (CWA) für einen integrierten Ansatz für Energieaudits vorschlagen.

Die Entwicklung des Business Plans für das CWA wurde bereits begonnen und wird bald auf der Website des www.cen.eu veröffentlicht werden.

Die Präsentationen und weitere Informationen können unter www.einstein-energy.net und www.ebn.din.de -> current projects heruntergeladen werden.

Falls Sie Interesse an laufenden Updates zur Standardisierung haben, nutzen Sie das Informationsanfragen-Formular auf einer der angeführten Seiten.

back to top

EINSTEIN Users & Developers Day 2012

Zeit und Ort of venue der Veranstaltung: 30. Mai 2012, Brüssel (Belgien)

Der EINSTEIN Users & Developers Day soll bereits aktive und potenzielle neue AnwenderInnen und EntwicklerInnen von EINSTEIN zusammen bringen:

  • AnwenderInnen können Erfahrungen über die EINSTEIN Methode in der Praxis präsentieren und austauschen
  • Energie AuditorInnen und andere Personen, die sich für thermische Energieaudits interessieren, können Aktivitäten und Tools präsentieren und ihre Erfahrungen mit der EINSTEIN Community austauschen
  • EntwicklerInnen können neue Features präsentieren und neue Aktivitäten diskutieren

INHALTE DER USERS & DEVELOPERS DAY

Beiträge der EINSTEIN AnwenderInnen:

  • Energieaudits in der Industrie – Fallbeispiele, die mit EINSTEIN oder ähnlichen Tools durchgeführt wurden.
  • Energieaudits in Gebäuden und im Dienstleistungssektor – Fallbeispiele, die mit EINSTEIN oder ähnlichen Tools durchgeführt wurden.
  • Energieaudit-Methoden – Standardisierung und Qualtitätskriterien
  • Technologien zur Wärme- und Kälteversorgung: Systeme, Konzepte und Kriterien für die Vorplanungsphase.
  • Andere, verwandte Themen (öffentliche Auditkampagnen und Potenzialanalysen, die durch EINSTEIN unterstützt wurden, u.ä.)

Beiträge der EINSTEIN EntwicklerInnen::

  • Verbesserung und/oder Entwicklung von Modulen und Ergänzungen für das EINSTEIN Software-Tool
  • Links von EINSTEIN zu anderen Software-Tools

Um aktuelle Informationen zu erhalten, bestellen Sie den EINSTEIN Newsletter auf unserer Website www.einstein-energy.net und/oder senden Sie ein E-mail über das Interesse an den Users and Developers day an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

back to top

 


EINSTEIN Community Entwicklung - Themen für Diplomarbeiten und Dissertationen

 

EINSTEIN wird als “free and open source” Entwicklung betrachtet, und deshalb sind wir sehr an Möglichkeiten zur Zusammenarbeit mit Personen oder Gruppen außerhalb der stabilen Entwicklungsgruppe interessiert.

Insbesondere wird eine Kooperation mit Studenten und Professoren von Universitäten und öffentlichen Forschungsinstituten oder andern NGOs im Rahmen von Diplomarbeiten und Dissertationen angestrebt. Die EINSTEIN Gruppe kann Co-Tutorien und Themen für mögliche Beiträge, wie z.B. Projekte im den folgenden Feldern vorschlagen:

Energieplanung:

  • Verbesserung der Berechnungsmodule und Datenbasis für spezifische Technologien (KWK, Solarthermie, Biomasse, Kessel und Brenner, Wärmepumpen, Kühl- und Kälteanlagen, etc.)

Verfahrenstechnik:

  • Test und Verbesserung von Modellen für spezifische Industrieprozesse (z.B. Trocknung, Destillation, …).

Energietechnik in Gebäuden:

  • Überprüfung und Verbesserung von Energiemodellen in Gebäuden

Mathematische und numerische Methoden:

  • Verbesserung von Algorithmen zur Überprüfung der Konsistenz von komplexen Datensätzen und Datenabschätzung
  • Lernalgorithmen basierend auf gewonnenen Erfahrungen (Datensätze)
  • Verbesserung von Algorithmen für dynamische Systemsimulation

Programmierungsaufgaben:

  • Verbesserung der grafischen Benutzeroberfläche
  • Verbesserungen im Bereich Datenbearbeitung / Datenaustausch

Falls Sie an der Entwicklung eines Projektes interessiert sind und zur Entwicklung von EINSTEIN beitragen wollen, kontaktieren Sie die EINSTEIN Entwicklungsgruppe unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.


back to top

EINSTEIN II - Ergebnisse der ersten Audit-Runde

Mit Ende Juli 2011 wurden die ersten Audits durch alle Partner abgeschlossen. AEE  INTEC als Leiter des Arbeitspaketes 3 hat dazu 4 Audits in Österreich, UK und Bulgarien abgeschlossen. Als Basis diente dazu die  Datenerhebung in den Ländern parallel zu den Einführungskursen und weiterer Datenaustausch mit den Unternehmen, unterstützt durch die lokalen Partner. Die Unternehmen waren eine Brauerei, eine Unternehmen zur Metalloberflächenbehandlung, ein Datenzentrum und ein Gymnasium. Allgemein konnte in allen Sektoren Einsparpotenziale festgestellt werden. In Abstimmung mit den Unternehmen wurden mehrere Vorschläge inkl. Prozessoptimierung, Wärmetauschenetzwerke und die Versorgung von Energie durch die Anwendung von Erneuerbarer Energie (Solarthermie, KWK, etc.) diskutiert

Vergleich des Primärenergieverbrauchs (PEC) im Ist-Zustand und dem Alternativenvorschlag und CO2 Einsparungen in Tonnen pro Jahr

Für alle vier Audits könnten Einsparungen von Primärenergie von mehr als 13.964 MWh erreicht werden, die zu einer Reduktion der CO2 Emissionen von 2.304 t/a führen. Die Ergebnisse der Audits werden während der Trainings im November und Dezember 2011 präsentiert. Bis Ende November 2011 sollen 72 Audits in 10 Partnerländern beendet sein, die zu weiteren Primärenergie- und CO2-Einsparungen führen und Investitionen in die Energieversorgungsanlagen und Wärmerückgewinnung auslösen sollen.

back to top

 

Stabiler Release von EINSTEIN Version 2.0

Ein stabiler Release von EINSTEIN 2.0 ist nun verfügbar. Dieser größere Release umfasst mehrere neue grundlegende Funktionen und eine vergrößerte Simulationsgeschwindigkeit im Vergleich zu früheren Versionen. Im Vergleich zur beta-Version vom März 2011 wurde eine signifikante Verbesserung in der Stabilität erreicht.

Seit der Version 1.2 wurden die folgenden wesentlichen Funktionen eingeführt:

  • die Integration von Gebäuden als eigene Einheiten mit Energiebedarf
  • ein neues, detailliertes Wärmerückgewinnungsmodell, das in der Programmiersprache Python implementiert ist. Dieses ersetzt die alte “MS Windows Only” Lösung
  • Prozesse mit Kühlbedarf und die entsprechenden Geräte zur Kälteproduktion
  • die Möglichkeit, Prozesse mit mehreren eingehenden und ausgehenden Medien zum modellieren

Folgende Verbesserungen wurden durchgeführt:

  • Französisch, Bulgarisch und Slowakisch als neue Sprachen für die GUI (Graphische User Interface) und die Berichterstellung
  • Eine feinere Simulation des Energiebedarfs, die die Verbindungen zwischen Energiequellen und –senken berücksichtigt.
  • Höhere Stabilität durch Behebung von GUI Fehlern, die die gesamte Anwendung blockierten
  • Ein einfaches Übersichtsfenster, das die Verbindungen zwischen Geräten, Leitungen und Prozessen (Systemverbindungen) anzeigt
  • Die Behebung einer Vielzahl von kleineren und größeren Fehlern

Screenshot des neuen Editors zur Anzeige der Systemverknüpfungen mit Energieströmen in MWh (vereinfachtes Modell einer Brauerei).

Die Software EINSTEIN 2.0 kann unter  http://sourceforge.net/projects/einstein/files/einstein/EINSTEIN_2.0/. heruntergeladen werden. Dort finden Sie eine Installationsroutine für MS Windows, die eine einfache und rasche Installation ermöglicht:

EINSTEIN_2.0-Installer.exe: ein “bundle installer” für MS-Windows 7, Vista und XP, der neben EINSTEIN auch MySQL Server, die Python Umgebung und alle Abhängigkeiten auf einem Installer umfasst.

Als eine Alternative wird ein “source only“ Archiv angeboten, das bereits für die Arbeit auf den Plattformen MS Windows, OS X und Linux getestet wurde:

EINSTEIN_2.0.zip: nur EINSTEIN. Falls Sie gewohnt sind, eine Datenbank aufzusetzen und die nötige Phythonumgebung zu Verfügung stellen können, ermöglicht diese Variante die geringste erforderliche Download-Größe. Es ist die beste Lösung für Anwender, die auf einer anderen Plattform als MS-Windows arbeiten.

back to top

www.einstein-energy.net | einstein.sourceforge.net

Footer

The production of this paper was financially supported by the European Commission under the 'Intelligent Energy – Europe' programme (Project: EINSTEIN-II, iee/09/702/S12.558239).The sole responsibility for the content publication lies with the authors. It does not necessarily reflect the opinion of the European Communities. The European Commission is not responsible for any use that may be made of the information contained therein.

IEE LOGO

The EINSTEIN Expert-System Software Tool

The EINSTEIN methodology is supported by an expert system software tool that guides the user through the whole auditing procedure spanning from data acquisition, processing and estimation to the design and quantitative (energetic and economic) evaluation of alternative solutions.

read more...

Training and certification

A standard training programme on the EINSTEIN methodology has been developed. This training programme consists of introductory and advanced training courses, together with the possibility for trainees to carry out a project work and obtain certification as an EINSTEIN energy auditor.

read more...

intelligent europe logo